Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Akropolis von Athen - Weltkulturerbe der UNESCO

Von Ralf

Die Akropolis ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt Athen, sondern auch das wichtigste Nationaldenkmal ganz Griechenlands. 155 Meter über dem Meeresspiegel ragt das bebaute Felsplateau über der Millionenstadt und ist schon von weither sichtbar.

Bereits im 2. Jt. v. Chr. wurde der Berg von den Mykenern besiedelt. Im Laufe der Jahrtausende wurden viele Bauten errichtet und wieder zerstört. Die meisten der Gebäude, die heutzutage auf der Akropolis noch vorhanden sind, stammen aus dem 5. bis 2. Jh. v. Chr.

Die Bezeichnung "Akropolis" setzt sich aus den beiden griechischen Worten "akros" (über) und "polis" (Stadt) zusammen. In vielen griechischen Städten der Antike gab es eine Akropolis (so z.B. in Lindos auf der Insel Rhodos oder in Mykene auf dem Peloponnes). Die Akropolis von Athen ist jedoch die berühmteste.

Im Jahr 1987 wurde die Akropolis von Athen in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Öffnungszeiten
Täglich von 08.00 - 19.30 (im Sommer)

Eintritt (Stand 2004):
12 € bzw. 6 € für Studenten und Senioren; Tickets sind am selben Tag ebenfalls gültig für die Griechische Agora, die Römische Agora, das Dionysos-Theater, den Kerameikos Friedhof und das Olympieion; an bestimmten Tagen ist der Eintritt auch kostenlos, z.B. jeden Sonntag von November bis März oder jeden ersten Sonntag im April, Mai, Juni und Oktober sowie an nationalen Feiertagen

Geschrieben 23.10.2003, Geändert 23.10.2003, 4518 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.